Orthopädie

Die Ergotherapie ist heutzutage eine unverzichtbare Behandlungsmethode in dem medizinischen Bereich der Orthopädie. Wir Ergotherapeuten behandeln hier Störungen im Bewegungsapparat mit eigenen spezifischen Übungen.

Im Vordergrund steht, eine gewisse Beweglichkeit wieder herzustellen oder aufrecht zu erhalten. Typische Arbeitsfelder sind hierbei Amputationen, angeborene Fehlbildungen, Lähmungen, verschiedenste Knochen-, Muskel- und Sehnenverletzungen.

Bei chronischen progressiven Erkrankungen und auftretenden Abnutzungserscheinungen geht es oftmals stärker um die physiologische und schmerzfreie Erhaltung spezifischer Funktionen.

Hierzu gehört auch der Wirbelsäulenbereich oder z.B. verschiedenste rheumatische Erkrankungen.

Die Mitarbeit des Patienten ist in der ergotherapeutisch orthopädischen Behandlung besonders erforderlich. Somit ist hier auch Arbeit zur Stützung von Motivation und Ausdauer ein Thema, um eine erfolgreiche Behandlung zu ermöglichen.

Behandlungsmethoden:

  • Rückenschule
  • Sensibilitätstraining
  • Training von Alltagsaktivitäten
  • Verbesserung der Belastbarkeit
  • Handtherapie
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel
  • Anpassung von Hilfsmitteln
  • Thermische Anwendung, z.B. Heiße Rolle
  • Übungen zur Beweglichkeit, Muskelkraft und Ausdauer
  • Manualtherapeutische Techniken
  • Schmerzreduktion
  • u.v.m.